Fallstudie

Im Laufe der Jahre wechselte ein großes internationales Unternehmen von einer Übersetzungsagentur zur anderen, immer auf der Suche nach höherer Qualität und konsistenten und verlässlichen Übersetzungen.

  • Die ständig Suche nach neuen Agenturen vergeudete wertvolle Managementzeit des Unternehmens.
  • Der Einsatz verschiedenster Übersetzer führte zur inkonsistenten Qualität der Übersetzungen innerhalb der gesamten Produktpalette.
  • Es kam zu Unstimmigkeiten und Diskussionen in Bezug auf den Preis aufgrund der unterschiedlichen Abrechnungsmethoden der einzelnen Agenturen, wobei einige versteckte Zusatzkosten nach Abschluss der Übersetzung in Rechnung stellten.
  • Die Niederlassungen vor Ort waren es leid, ständig Terminologie und Referenzmaterial für wieder andere Übersetzer bereitzustellen.
  • Beschwerden gab es auch, wegen der ineffektiven Verfahren beim Korrekturlesen.
  • Der ständige Wechsel der Dienstleister für Übersetzungen verhinderte das Entwickeln eines vertrauensvollen Verhältnisses zwischen den Projektmanagern des Unternehmens und der Agentur.
  • Die Unerfahrenheit des Kunden im Bereich Management des Drucks mehrsprachiger Dokumente führte zu exorbitanten Druckkosten

Der Wechsel zu Omnilingua brachte dem Unternehmen Folgendes

  • Verbesserte Steuerung und verbessertes Management von Übersetzungsprojekten.
  • Nettoersparnis bei den Verwaltungskosten.
  • Fachübersetzungen von garantierter hoher Qualität, einschließlich eines gründlichen Kontrollverfahrens durch die Verwendung der neusten relevanten Technologien.
  • Eine Kontaktperson bei Omnilingua, die mit dem Unternehmen, seinen Qualitätskriterien, seinen Produkten und seinen Übersetzungsbedürfnissen bestens vertraut ist.
  • Eine klare Vorgabe der tatsächlichen Gesamtkosten der Übersetzungen.
  • Preisnachlass bei großen Volumina und Langzeitprojekten.
  • Die Coporate Identity wird in der gesamten Produktpalette gewahrt.
  • Hilfe beim Management von Schriftsatz und Druck, die zu einer Änderung der Druckmethode des Kunden und damit zu Kostenersparnis von bis zu 40 % führt.

391983